Suche

zappelfrau

Frau, Familie und Epilepsie

„Sie schauen ja nur auf Ihr Handy“

Heute bin ich mal wieder mit der Kleinen mit dem Bus unterwegs gewesen. Auf dem Weg zur Bushaltestelle versuche ich krampfhaft ein Handyticket zu kaufen, weil der Bus gleich kommt und ich im Stress bin – mein Portemonnaie hat abgesehen von ein Paar Cents nicht viel zu bieten. Ich stehe also an der Fußgängerampel und versuche, mich in der aktualisierten VRR-App zurecht zu finden. Irgendwann gebe ich gefrustet auf und wechsele die App. Die Ampel wird grün und wir gehen rüber, als ich plötzlich einen Kommentar von hinten höre: „Seit ich sie beobachte, schauen Sie nur auf Ihr Handy. Sie haben nicht ein Mal Ihr Kind angeschaut!“ BÄM – das hat gesessen! Weiterlesen „„Sie schauen ja nur auf Ihr Handy““

Advertisements

Abstillen – ein Abschiedsbrief

Seit August habe ich schon häufiger überlegt, abzustillen. Meistens war das in Phasen, in denen mir einfach alles zu viel wurde, ich überfordert war und Zeit für mich brauchte. Phasen, in denen die Kleine (gefühlt) noch mehr an die Brust wollte. Zunächst ist mein Plan mit der Beikosteinführung auch aufgegangen. Bis Mitte Dezember hatten wir das Stillen auf nachts und zweimal am Tag reduziert. Und dann kamen Weihnachten und Urlaub und zuletzt ein Magen-Darm-Infekt. Ich kam mir vor, wie eine Zuchtsau, die ständig zur Verfügung stehen soll, wenn der Nachwuchs an die Brust will. Weiterlesen „Abstillen – ein Abschiedsbrief“

Möbel von Paidi im (Aufbau) Test

In den letzten zwei Wochen haben mein Mann und ich richtig geschuftet und das Kinderzimmer für unsere Kleine renoviert. Dabei mussten wir von Grund auf beginnen: Farbe von den Wänden kratzen, Löcher zuspachteln, Renoviervlies anbringen, tapezieren, streichen – und natürlich Möbel aufbauen. Weiterlesen „Möbel von Paidi im (Aufbau) Test“

Das erste Jahr zu dritt

Letzte Woche hat unsere Kleine schon ihren ersten Geburtstag gefeiert – kaum zu glauben! Trotz des turbulenten Starts mit Frühgeburt, Kaiserschnitt und Kinderintensiv war es ein ganz tolles Jahr zu dritt. Klar gab es auch zahlreiche Tiefen, aber auch unglaublich viele Höhen. Und diese Höhen machen vieles tatsächlich ganz schnell wett. Es gab viele Überraschungen, daher hier eine Auflistung der Dinge, die sich einfach ganz anders entwickelt haben, als ich dachte: Weiterlesen „Das erste Jahr zu dritt“

Vor einem Jahr: Drohende Frühgeburt – Heute: Grübelei

Der Herbst ist für mich eine Jahreszeit, in der ich noch mehr grübele als sonst. Insbesondere dieses Jahr. Heute vor einem Jahr lag ich schon 5 Tage im Krankenhaus. Wir haben gebangt gehofft und wussten nicht, wie das alles nur enden soll. Mit vorzeitigen Wehen und verkürztem Muttermund ab der 28. SSW. Weiterlesen „Vor einem Jahr: Drohende Frühgeburt – Heute: Grübelei“

Sitzen, Krabbeln, Stehen

Die letzten drei Wochen hatten es entwicklungstechnisch echt in sich! Es fing an mit dem Sitzen. Ab und zu haben wir die Kleine ja schon hingesetzt (ja ich weiß, böse böse). Irgendwann häuften sich dann die Fälle, dass wenn die Kleine saß, ich mich gefragt habe, ob ich sie eben echt hingesetzt hatte. Und dann sitze ich bei ihr auf dem Boden, bin kurz abgelenkt und sehe aus dem Augenwinkel, wie sie sich ganz alleine in die Sitzposition gebracht hat. Boah, war ich stolz!

Weiterlesen „Sitzen, Krabbeln, Stehen“

Gedanken zum Roman „Panthertage – Mein Leben mit Epilepsie“

Seit einigen Monaten gibt es eine Berühmtheit unter Epileptikern: Sarah Elise Bischof. Mit 20 Jahren bekam sie die Diagnose Grand-Mal-Epilepsie und hat nun, 10 Jahre später, einen autobiographischen Roman über ihr Leben mit Epilepsie veröffentlicht. Als ich das erste Mal von ihr hörte war ich total beeindruckt!

Weiterlesen „Gedanken zum Roman „Panthertage – Mein Leben mit Epilepsie““

Frustration nach der ersten Kita-Besichtigung – mit Korrektur

Unsere Kleine soll im August 2018 in die Kita kommen. Bislang dachten wir, dass das sicher kein Problem ist, schließlich ist sie dann ja schon 2 Jahre und 7 Monate. Wie wir aber bei unserer ersten Kita-Besichtigung feststellen mussten, ist das schon ein Problem – denn damit ist sie zu alt! Weiterlesen „Frustration nach der ersten Kita-Besichtigung – mit Korrektur“

Heute vor zwei Jahren: Missed Abort/Fehlgeburt

Heute vor zwei Jahren wurde unsere erste Schwangerschaft beendet. Wie auf Autopilot bin ich früh morgens mit meinem Mann ins Krankenhaus zur Ausschabung gefahren. In meinem Kopf immer nur der Satz „Ich kann das nicht. Ich kann das nicht. Ich kann das nicht.“ Im ambulanten OP-Zentrum geben wir den Anmeldebogen ab und hören im Wartezimmer den Gesprächsfetzen „..nur eine Ausschabung.“ NUR EINE AUSSCHABUNG!!!! Geistig war ich damals viel zu schwach, um mich darüber aufregen zu können. Dass mit diesem Eingriff Hoffnungen, Wünsche und Träume zerstört werden, zählt wohl nicht.

Weiterlesen „Heute vor zwei Jahren: Missed Abort/Fehlgeburt“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑